VPE-Mitteilung - Aktuell

Wir sorgen mit Information für eine gute Vernetzung.


Mitteilung Nr. 01 / 2017
PDF Datei zum Herunterladen


Mitgliederversammlung 2017

Am 3. März 2017 fand die 21. Mitgliederversammlung des VPE auf Einladung der Arbeitnehmervertretung (ANV) ZWILAG AG in Würenlingen statt.

Der Geschäftsführer der Zwilag AG, Ronald Rieck, begrüsste die An­we­sen­den und wünschte eine erfolgreiche Versammlung.

In dem Bericht des Vorstandes und der Arbeitsgruppen gab der VPE Präsident, Dr. Bernd Frieg, einen Überblick über die unter­schied­lichen Aktivitäten des Verbandes. Einstimmig wurden der Kassenbericht von Walter Bosshard auf Empfehlung der Revi­sions­­stelle und das Budget 2017 angenommen. Für dieses Jahr wurde als ausserordentliche Position die Überarbeitung resp. der Ersatz der VPE-Website budgetiert, da diese mit ihrem Layout in die Jahre gekommen ist und moderne Funktionalitäten fehlen.


Vaterschaftsurlaub

Die Unterschriftensammlung des VPE  für die eidgenössische Volks­initiative zum Vaterschaftsurlaub von Travail.Suisse läuft noch bis zum 7. Juni 2017, und die Anwesenden wurden aufge­for­dert diese zu unter­stützen, und noch möglichst viele Unter­schriften für das Zustande­kommen der Initiative zu sam­meln.

Spontan wurden Unterschriftenbögen ausgefüllt. Diese können von der VPE-Webseite < http://www.vpe.ch/html/aktuell.php > heruntergeladen werden oder auch online ausgefüllt werden < http://www.vaterschaftsurlaub.ch/ >.


Zum Thema “Wie entwickeln wir am PSI das Kompetenz-Zentrum Kernenergie im Rahmen der Energiestrategie 2050 erfolgreich weiter?“ hielt Martin Zimmermann vom Paul-Scherrer-Institut (PSI) einen fesselnden Vortrag über die zukünftigen Forschungs­akti­vitäten, die trotz beschlossenem Ausstieg aus der Kern­ener­gie weitergehen.

Nach der Mittagspause stand die Besichtigung des Zwischen­lagers auf dem Programm. Besonders beeindruckend war die Be­sichti­gung der weltweit einmaligen Plasma-Anlage und der Castorhalle.


VPE-Kombirechtsschutzversicherung

Gute Nachricht für die VPE-Mitglieder, denn die Versicherungsbedingungen der VPE-Kombirechtsschutzversicherung, d.h. Privat- und Verkehrsrechtsschutz für die ganze Familie, werden sich ab Sommer 2017 wesentlich verbessern. Die maximale Deckungssumme erhöht sich auf 1 Mio. CHF und neu sind auch das Reiserecht, Internetrecht, Persönlichkeitsrecht, Erbrecht, Urheberrecht sowie Ehe- und Scheidungsrecht neben weiteren Verbesserungen mitversichert. Beim Fahrzeugvertragsrecht ist neu auch die Fahrzeugmiete inkludiert.

Trotz der umfangreichen Verbesserungen erhöht sich die Prämie für VPE-Einzelmitglieder (CHF 70.-) und VPE-Kollektivmitgliedern (CHF 98.-) nicht. Damit können wir unseren Mitgliedern weiterhin zu einem unschlagbaren Preis eine umfassende Rechtsschutz­versicherung für die ganze Familie anbieten. Alle Versicherten erhalten im Sommer alle Informationen zu den neuen Bedingungen.


gez. VPE-Präsident / Bern, 18. Mai. 2017

Links
Mitteilungen 2016
Mitteilungen 2015

Aktuell
  •     

Agenda
Zuletzt aktualisiert
Neue Dokumente